Startseite
Anmeldung

Informationen

Teamspeak 3

powered ByGiro.com

F

U

N

K

Z

E

N

T

R

A

L

E

Besucher

  • Benutzer online: 17
  • Benutzer offline: 315
  • Gäste: 318

Aufbau der Erdatmosphäre

Die Erdatmosphäre ist in 5 Schichten untergliedert, die am Boden oder auf dem Meer mit der Troposphäre anfangen und letztlich schleichend über Stratosphäre, die Mesosphäre, die Thermosphäre und die Exosphäre ins Weltall übergehen. Diese Schichten erstrecken sich über unterschiedliche Höhen, denn ihre Dicke ist nie gleich stark. Auch die Schichtdicken innerhalb einer Schicht sind unterschiedlich. Die Grenzbereiche zwischen den unterschiedlichen Schichten der Erdatmosphäre heißen "-pause". Es wird hinter den Namen der unteren der beiden angrenzenden Schichten gehängt. Die unterste Grenzschicht heißt also Tropopause und liegt in einer Höhe von ca. 12 km. Ihr folgt die Stratopause in 50 km Höhe. Die nächste Trennschicht ist die Mesopause. Sie kann in einem Höhenbereich von 80 km angesetzt werden. Nach der Mesopause sind die einzelnen Schichtübergänge eher schleichend, sodass keine scharfen Trennlinien mehr genannt werden können. So kann man den Beginn der Exosphäre nur bei einer Höhe von ca. 500-800 km ausmachen. Diese Hochatmosphäre über der Mesosphäre heißt auch Ionosphäre, da in ihr eine Vielzahl von Ionen und freien Elektronen vorkommen.

Die Troposphäre

Die Troposphäre ist die Luftschicht, die menschliches Leben ermöglicht. Obwohl sie nur bis in eine Höhe von ca. 12 km über dem Boden reicht, macht sie knappe 80% der Masse der Atmosphäre aus. Durch die unterschiedlichen Wärme- bzw. Kältegebiete der Erde (von über 70° bis unter -50°) kommt es innerhalb dieser Luftmasse zu Verwirbelungen, die Wind und Wolken entstehen lassen, was wiederum zu Gewittern und Niederschlägen etc. führt. Ein Großteil des Erdwettergeschehens spielt sich also in der untersten Atmosphärenschicht ab, die so also den direktesten Einfluss auf das Flugverhalten vorweist.

Die Stratosphäre

Die zweite Atmosphärenschicht ist die sogenannte Stratosphäre. In ihr ist die in den Medien stark thematisierte Ozonschicht angesiedelt, die als UV-Filter einen erheblichen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung von Leben auf der Erde beitrug.

Die Mesospähre

Das Wort "Meso" kommt aus dem Griechischen und bedeutet Mitte. Die Bedeutung des Landes Mesopotamien, des Zweistromlandes, heißt beispielsweise auch soviel wie, dass es in der Mitte von zwei Flüssen liegt.

Die Thermosphäre

In der Thermosphäre in einer Höhe von 100 km beginnt das Weltall. Die Thermosphäre ist, wie auch die Exosphäre, ein Teil der Ionosphäre, da hier eine große Anzahl von Ionen und freien Elektronen vorkommen. Welche Rolle spielt die Theromosphäre für die Fliegerei, ist sie doch mindestens 80 km entfernt? Die Bedeutung ist einfach, durch die immense Anhäufung von Ionen und freien Elektronen werden von ihr "kurze Funkwellen" reflektiert, was das weltweite Funken erst ermöglichte. Dies ist für den Flugfunk und die Funknavigation entscheidend.