Instrument-004

Startseite
Anmeldung

Teamspeak 3

F

U

N

K

Z

E

N

T

R

A

L

E

Besucher online

Aktuell sind 310 Gäste und 3 Mitglieder online

Klicke auf den Namen, um das persönliche Profil eines aktiven Mitglieds des JG 4 zu besuchen:

Fotos der Messerschmitt Bf 109 E-3 "WNr. 1289"

Neben einer Fw 190 A-6 und einer Me 262 B-1a wird im Südafrikanischen Nationalmuseum für Militärgeschichte in Johannesburg auch diese unvollständige Messerschmitt Bf 109 E-3 ausgestellt. Das Flugzeug wurde im Juli 1939 bei der Erla Maschinenwerk GmbH in Leipzig gebaut, trug die Werknummer 1289 und flog bis zum 28. November 1940 beim Jagdgeschwader 26 "Schlageter". Nach einem Luftkampf mit Spitfire musste Unteroffizier Heinz Wolf von der 2./JG 26 mit dieser Maschine aufgrund von Triebwerksproblemen im Osten der englischen Grafschaft Sussex niedergehen. Der Jagdflieger landete seine Bf 109 E-3 in dem Dorf Udimore und geriet in britische Gefangenschaft. Sein Flugzeug diente der Royal Air Force zunächst als Ersatzteilspender für andere erbeutete Bf 109, wurde 1942 nach Südafrika verschifft und ging dort auf eine Wanderausstellung zum Sammeln von Kriegsanleihen. Seit 1944 befindet sich die "Emil" in Saxonwold, einem Stadtteil von Johannesburg, wo sie bis heute im Südafrikanischen Nationalmuseum für Militärgeschichte der Öffentlichkeit präsentiert wird.


Der lachende Teufel als Staffelwappen der 2./JG 26 auf dem oberen Haubenteil der Bf 109 E-3 'WNr 1289'
Messerschmitt Bf 109 E-3 'WNr 1289' des Südafrikanischen Nationalmuseums für Militärgeschichte in Johannesburg
Verbeulter Spinner und verbogene Propellerblätter der Bf 109 E-3
Gurtzuführungen und gemeinsame Lafette der MG17-Bordwaffen der Bf 109 E-3