Neuer Monitor - Format, Auflösung, Pixeldichte, Reaktionszeit

  • Bendwick
  • Bendwicks Avatar Offline Autor
  • Grüß mir die Sonne!
  • Beiträge: 1327
  • Dank erhalten: 979
Hallo Kameraden,

vor ein paar Monaten musste ich meine Hardware aktualisieren und werde demnächst auch einen neuen Monitor und in diesem Zusammenhang auch eine neue Grafikkarte beschaffen. Mein altgedienter 27-Zöller (DELL U2713HM) zeigt zwar schon Schwächen, kann aber für die Arbeit am PC noch als Zweitmonitor Verwendung finden. Vielleicht könnt ihr mich einmal updaten, welche Werte ein neuer spieletauglicher Monitor heute so haben sollte. Insbesondere muss die Performance und Darstellung (Sichtbarkeit von Feindmaschinen) bei unseren Flugsimulationen überzeugen. Da ich den Schreibtisch aber auch als Homeoffice-Arbeitsplatz nutze, wird der neue Monitor auch mind. acht Stunden täglich für Konstruktionsprogramme wie Autodesk Revit genutzt. Ein curved Monitor wird daher vielleicht nicht in Frage kommen, denn ich vermute, bei einem gebogenen Modell gibt es evtl. optische Täuschungen z.B. bei parallelen Linien und Schraffuren. Habt ihr ggf. derartige Erfahrungen gemacht?Welche minimale / maximale Auflösung sollte ein neuer Monitor heute überhaupt haben? Mein bisheriger 27-Zöller brachte es auf 2.560 x 1.440 Pixel (WQHD) und selbst da hatte ich schon Probleme bei der Kontaktsichtung. Zudem lief der alte Monitor nur auf 60 Herz. Ein neuer Monitor sollte zwischen 120 und 240 Herz leisten und darf gerne deutlich über der 30-Zoll-Marke liegen. Macht es heute schon Sinn, einen UHD- bzw. 4K-Monitor zu kaufen? In Kombination mit einer modernen Grafikkarte dürfte man eine 4K-Auflösung performancemäßig vermutlich schaffen, aber sieht man dann in BOX noch entfernte Kontakte und welche FPS-Zahl schafft der kleine PC-Rechenknecht dann? Wenn die FPS bei 4K deutlich einbrechen oder man aufgrund der winzigen Pixel niemanden sieht, sollte ich wahrscheinlich besser bei 2K bleiben. Wie sind eure Erfahrungen dazu? Und spielen die Reaktionszeiten der Monitore heute überhaupt noch eine Rolle oder sind diese für unsere Flugsim-Zwecke allgemein ausreichend?

Ich danke vorab für jeden Hinweis.
Horrido! 


Mein aktuelles System:

Betriebssystem: Windows 11 Pro
Prozessor: Intel Core i9-13900K, 24 Kerne (8 P, 15 E), 3.00 GHz
Mainboard: MSI MEG Z790 ACE
RAM: 64 GB, 2 x 32 GB DDR5, 6000 MHz, G.Skill F5-6000J3238G32GX2-TZ5RK
Netzteil: 850W, be quiet! Dark Power 12
Grafikkarte: NVIDIA GeForce GTX 1080 Ti (noch Altbestand, wird demnächst erneuert)
Laufwerke:
SSD M.2 Corsair MP600 PRO XT, Gen4 PCIe (2 TB, System)
SSD Samsung 840 EVO (250 GB)
HDD Seagate Barracuda (3 TB)
HDD Seagate Barracuda (6 TB)
HDD Seagate Barracuda (10 TB)
Zum Verlieren sind wir nicht fähig, wir müssen besiegt werden.

Last Edit:4 Monate 2 Tage her von Bendwick
Letzte Änderung: 4 Monate 2 Tage her von Bendwick.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Das ist schwierig zu beantworten,  da die Möglichkeiten der Einstellungen ,gerade was das Spotten betrifft, unendlich sind.
‎Predator XB273UGS, den habe ich mir vor 2 Jahren geholt und bin damit zufrieden. 
Preis - Leistung passt und er kann für die normale Arbeit auch genutzt werden. 

 
Wo so viel Sand ist, kann keiner ins Gras beißen

von Matthias
Folgende Benutzer bedankten sich: Bendwick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ja, man kann nur ein paar pauschale Angaben machen, zumal Du denn Monitor ja nicht nur ausschließlich für BoX optimieren wirst. Grundsätzlich wäre wohl ein Gerät mit sehr guten schwarz/weiß Abgleich zu bevorzugen, da die Kontakte zunächst als grau/schwarze ferne Pünktchen erscheinen. Inwieweit da auch die Pixelgröße des Monitore einen Einfluss hat, kann ich schwer abschätzen. Unter 32 Zoll würde ich nicht mehr gehen.
Ansonsten spiele ich nicht höher als 2K Auflösung und habe Antialiasing auch komplett für BoX aus. Ist für mich ein guter Kompromiss fürs beste Spotten, wobei das Spiel für mich dann noch gut genug aussieht. Antialiasing zumal in den höheren Stufen hat die Tendenz die fernen Kontakte eher wegzurendern.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bendwick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Hi Bendwick
"Generell" kann man da kaum eine Empfehlung abgeben, da braucht es schon mehr Details:
  1. Wird es wieder eine Nvidia-Karte? Brauchst du dann G-Sync Support (das schränkt die Auswahl deutlich ein)
  2. Wie wichtig ist dir Schirmfläche? Mir ist die zum Beispiel sehr wichtig, daher war die Monitorgröße ausschlaggebend.
  3. 120/144Hz sollte heute Standard sein. Wieviele Rechner schliesst du an den Monitor an? Mehr als einen? Displayport oder HDMI?
  4. 4k ist das neue FHD. Unter 4k würde ich es heute eigentlich nicht mehr machen. IL2 spielst du in 4k schon ab einer RTX2080-Uralt-Karte. Mach ich auch.
  5. Reaktionszeit sollte <=13ms sein, was faktisch jeder Monitor heute kann. Für IL2 ist Reaktionszeit eher nebensächlich, zum Arbeiten irrelevant.
  6. Wie teuer darf der Monitor sein?

Wir können uns gerne mal im Teamspeak unterhalten, wenn du willst. Wirklich wissen, welchen Monitor man am besten kauft, weiss ich jetzt auch nicht, aber wenn wir ein paar Parameter zusammen haben, kann man auf Geizhals/Idealo eine Suche entsprechend einstellen und sich dann durch die Resultate hangeln. Abschliessend dann die Auswahl durch lesen von Testberichten oder so verfeinern. Wie gesagt, helfe ich gerne bei.
Last Edit:4 Monate 3 Tage her von Retemataeng
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Retemataeng.
Folgende Benutzer bedankten sich: Bendwick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moin
Du bist schon ziemlich gut ausgestattet, ich würde für Deine Anwendung bei Nvidia bleiben.(Gsync)
Bezahlst aber mehr zu AMD Produkten.
Zum Spiel.
Hier ist es nicht entscheident was ob es Nvidia oder AMD ist ,es kommt alles auf die Einstellungen an.Habe sehr viele Tests in letzter Zeit gefahren und mich mit Weed ausgetauscht.
Il2 ist CPU lastig, das merkt man wenn plötzlich viele Ki´s spawnen oder viele Bodeneinheiten auf der Karte sich bewegen. Hier hatte Weed selbst mit seinen neuen Supersystem Framedrops von 140 auf 60 Frames.
Tausche dich unbeding mit Weed aus ,der ist wirklich gut in der Materie.
Beim Monitor schaust du auf Youtube erstmal ein paar Grundlegende Sachen an.Dort kann man sich erstmal informieren was alles wichtig ist.
Danach gehst du in die engere Auswahl.
Bei den Grafikkarten ist es genauso.

Grafikkarten:

CPU:
von Widukind
Folgende Benutzer bedankten sich: Bendwick

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Bendwick
  • Bendwicks Avatar Offline Autor
  • Grüß mir die Sonne!
  • Beiträge: 1327
  • Dank erhalten: 979
Moin Männer, 

vielen Dank für die bisherigen Anregungen.  
Also wenn IL2 auch bei 4k gut läuft, dann würde ich mich vermutlich eher den 4k- als 2k-Monitoren zuwenden. Eine neue Grafikkarte kommt zur Leistungssteigerung auf jeden Fall noch in den Tower. Retemataeng, zu deinen Fragen: Ich werde mir sehr wahrscheinlich wieder eine Nvidia-Karte holen, habe mich bisher aber noch nicht für ein Modell entschieden. Es wird aber bestimmt ein leistungsfähiges Modell. Ob ich später zwingend G-Sync benötige, weiß ich nicht, ich würde einem Monitor mit G-Sync-Support aber definitiv den Vorzug geben. Die Bildschrimgröße wähle ich lieber etwas zu groß als zu klein, denn gerade bei den für die Arbeit erforderlichen Konstruktionsprogrammen und diversen Ansichtsfenstern und Bauteillisten ist jeder Quadratzentimeter nützlich. 

Ich möchte künftig zwei Monitore (Neuer Monitor und alter 27“-DELL) und zwei Rechner (Arbeit- und Privatrechner) nutzen. Bisher muss ich nach Feierabend oder vor dem Arbeitsbeginn die ganzen rückseitigen Kabel an den PC-Gehäusen umstecken. Das ist natürlich nervig und aufgrund der Abnutzung an den Steckern und Buchsen auch keine Dauerlösung. Ich spiele daher auch noch mit dem Gedanken, mir ein KVM-Switch von DEPZOL für die beiden Rechner zu kaufen (Dual Monitor, 4k, 144Hz, DisplayPort 1.4).

www.amazon.de/dp/B0B5G6RC8X/?coliid=I254...c_wl_lv_ov_lig_dp_it

Ich habe kein KVM-Switch gefunden welches bei 4k mehr als 144Hz unterstützt. Ein Monitor mit weit über 144Hz würde mir daher wohl wenig nützen. Ob G-Sync bei der Nutzung eines zwischengeschalteten KVM-Switches überhaupt funktioniert weiß ich noch nicht. Gute und möglichst kurze DisplayPort-Kabel werde ich auf jeden Fall nutzen.
Zum Verlieren sind wir nicht fähig, wir müssen besiegt werden.

Last Edit:4 Monate 3 Tage her von Bendwick
Letzte Änderung: 4 Monate 3 Tage her von Bendwick.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.537 Sekunden