Fleugzeug bricht nach rechts aus; Radbremse lösen

Fleugzeug bricht nach rechts aus; Radbremse lösen wurde erstellt von cRizz

Posted 8 Jahre 11 Monate her #18325
Hallo, ich bin neu hier im Forum, daher weis ich nicht ob ich hier mit meinem Problem richtig bin, bzw. konnte nichts Ähnliches finden.

1. Nach jeder Landung bei ca. 30 km/h bricht mein Flugzeug nach rechts aus und dreht sich um 180Grad obwohl ich mit dem Seitenruder voll dagegen steuer.

2. Obiges Problem konnte ich dagegen wirken in dem ich mit der Radbremse das Flugzeug gerade halte. Nur finde ich keinen Tastenbefehl in den Settings mit der man die Radbremse wieder lösen kann.

Sprich nach jeder Landung drehe ich mich immer oder ich stehe mit fester Radbremse auf der Bahn und komme nicht mehr weg, weil ich nicht weis wie ich sie löse (peinlich).

Flugzeug BF 109 Serie, alle Team Fusion Mods installiert, alle Realismus optionen an, Joystick Logitec Extreme 3D Pro.

Mfg
Last Edit:8 Jahre 11 Monate her von cRizz
Letzte Änderung: 8 Jahre 11 Monate her von cRizz. Begründung: Vertippt

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gotha229 antwortete auf Fleugzeug bricht nach rechts aus; Radbremse lösen

Posted 8 Jahre 11 Monate her #18327
Hallo cRizz und willkommen im Forum,

du bedienst die Radbremse vermutlich mit einer Taste? Normalerweise ist dabei die Radbremse nur so lange aktiv, wie die Taste gedrückt wird. Da die Radbremse der 109 ziemlich stark ist, darf man da nicht allzu lange drauf bleiben und eventuell nur antippen, notfalls mehrmals hintereinander.

Du darfst dich mit deinen Problemen auch gern in unserem TS melden, Mittwochs haben wir auch immer Training ab 19:30 Uhr, da bringt dir jemand das Fliegen und Umgehen mit der 109 live bei.
Dabei können Probleme natürlich auch effektiver angegangen werden.

Edit: WICHTIG! Falls du wirklich alle Realismuseinstellungen angestellt hast, dann vielleicht auch die "Antropomorphe Steuerung", die Probleme bei der Steuerung verursacht und vielleicht auch dafür verantwortlich ist, dass die Radbremsen bei dir gedrückt bleiben. Diesen Punkt auf jeden Fall abstellen!

Grüße und viel Erfolg und Spaß
Gotha
Last Edit:8 Jahre 11 Monate her von Gotha229
Letzte Änderung: 8 Jahre 11 Monate her von Gotha229.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

DUI antwortete auf Fleugzeug bricht nach rechts aus; Radbremse lösen

Posted 8 Jahre 11 Monate her #18332
Hallo cRizz, dass die Maschine beim Ausrollen ausbricht und diese weniger elegante 180° Drehung hinlegt, passiert mir auch ab und an noch. Dass kann aber nicht erst bei 30 km/h auftreten, sondern auch bei höheren Geschwindigkeiten.

Mein Tipp: Sobald Du merkst, dass die Maschine auszubrechen droht, mit dem Ruder gegensteuern und gleichzeitig einen kurzen mittelstarken Schubimpuls geben - nur so kommt etwas Druck auf die Steuerflächen und die Maschine kann auf die Steuereingabe ansprechen. Gerade anfangs läuft man dabei Gefahr, es zu übertreiben und entsprechend 180° nach links zu drehen. Mit etwas Erfahrung und Konzentration wirst Du das aber hinbekommen.

Ansonsten bremse ich über den Ausrollvorgang hinweg immer stärker ab, was für ein stabileres Ausrollen positiv förderlich ist. Da ich meine Bremsen auf einem Schieberegler habe und dadurch in feineren Stufen abbremsen kann, ist das aber auch einfacher als für Dich mit Deiner 0%/100%-Tastenbremse. Wie Gotha geschrieben hat, so lange Du noch mit größerer Geschwindigkeit ausrollst, die Bremsentaste nur für einen Sekundenbruchteil (ggf. schnell hintereinander) drücken. Sobald Du langsam bist (30 km/h müssten hierfür locker reichen), sollte das "Auf-die-Nase-legen" auch bei voll gedrückten Bremsen kein Problem mehr sein.

Wichtiger für das stabile/gerade Ausrollen als die Bremsen sind aber die Steuereingaben.
Oberleutnant 'DUI'
Reservist
Einsatzreserve / JG4
Last Edit:8 Jahre 11 Monate her von DUI
Letzte Änderung: 8 Jahre 11 Monate her von DUI.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Jos antwortete auf Fleugzeug bricht nach rechts aus; Radbremse lösen

Posted 8 Jahre 11 Monate her #18350
Nach dem ich beim Landen aufgesetzt habe, setzte ich mein Gas sofort wieder auf ca. 0.7 ATA (damit bleibt der Flieger gerade weil das Seitenruder angeströmt wird) und betätige die Radbremsen. Das Schleppgas nehme ich erst wieder raus kurz bevor ich stehe.
von Jos

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.302 Sekunden