Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Einmotorenflug auf der Junkers Ju88 wurde erstellt von Matthias

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35199
Ableitung aus einem Beitrag der JG4-Filmstube (Seite 134) zum Flugverhalten der Junkers Ju88
Zitat von JG4_Henry:

"Na ja, sie haben mich natürlich am Ende doch erwischt. Zwei Spitfire und eine Beaufighter waren hinter mir her. Ich habe seit 4.5 den Eindruck, jeder Treffer zerlegt einen den Motor. Offenbar reicht da ein einziges 303er-Geschoss und zwei Liter Öl schießen pro Minute irgendwo raus, dann rüttelt es kurz und zack steht die Luftschraube. In 4.32 hatte ich noch einen Einmotorenflug von Höhe Eastchurch bis nach Calais hinbekommen. In 4.5 verrecken die Motoren jedoch so schnell, dass man sofort massiv an Tempo und Höhe verliert und beides nicht mehr aufbauen kann. Mag aber auch sein, dass ich mich noch nicht ausreichend umgestellt habe."



Ich habe gelesen ,dass die 88 gar nicht für den Flug mit einem Motor ausgelegt war und nur unter extremen Gewichtsverlust die Höhe halten konnte. Vielleicht wurde das angepasst.
Wo so viel Sand ist kann keiner ins Gras beißen.
Leutnant 'Matthias'
Stabsangehöriger
Geschwaderstab / JG4
Last Edit:6 Jahre 5 Monate her von Matthias
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von Bendwick.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lebano antwortete auf Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35200
Wo hast Du denn das gelesen, Matthias? Das wäre mal interessant aus welcher Quelle so eine Information stammen soll...
Ein Leben ohne Fliegen ist möglich,
aber nicht sinnvoll!!!
Major 'Lebano'
Stabsangehöriger
Geschwaderstab / JG4
von Lebano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Matthias antwortete auf Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35201
Ich schaue gern noch einmal nach. Es war das Buch von Herbert Ringsletter "Bomber und Schlacht-Flugzeuge"
Wo so viel Sand ist kann keiner ins Gras beißen.
Leutnant 'Matthias'
Stabsangehöriger
Geschwaderstab / JG4
Last Edit:6 Jahre 5 Monate her von Matthias
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von Matthias.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lebano antwortete auf Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35202
Ja bitte sei so gut. Denn ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass diese Aussage stimmen sollte...
Ein Leben ohne Fliegen ist möglich,
aber nicht sinnvoll!!!
Major 'Lebano'
Stabsangehöriger
Geschwaderstab / JG4
von Lebano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Goddee antwortete auf Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35204
Galten die Flugeigenschaften als sehr Flugzeugführer freundlich, so war der Einmotoren-flug ganz anderer Natur. Lag dabei das Gewicht der Maschine über 10500 kg (höchstens 11000 kg laut Bedienvorschrift), so war er schlicht unmöglich. Die Bomben im Notwurf entledigt, per Schnellablassventil die Rumpftanks teilentleert und nebst MG auch noch Teile der Panzerung über den geöffneten C-Stand ins Freie befördert, konnte die Maschine mit 240 km/h in der Luft gehalten werden. Zur Landung sollte, wenn möglich, immer über den laufenden Motor eingekurvt werden.

Quelle: Revell Bausatzbeschreibung Ju 88 A-4
von Goddee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Lebano antwortete auf Einmotorenflug auf der Junkers Ju88

Posted 6 Jahre 5 Monate her #35205
Peter Stahl schreibt in seinem Buch, dass er desöfteren mit Absicht in den 1-Motoren Flug ging, um diesen für den Ernstfall zu üben.
Vielleicht sollten wir besser ein Diskussionstehma eröffnen, anstelle die Filmstube mit Beiträgen zuzuschreiben, die hier fehl am Platz sind?
Ein Leben ohne Fliegen ist möglich,
aber nicht sinnvoll!!!
Major 'Lebano'
Stabsangehöriger
Geschwaderstab / JG4
von Lebano

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.216 Sekunden