Technisches Lexikon

Eisbär antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 3 Monate her #42607


Download Link: stephentaylorhistorian.files.wordpress.c...20/04/bf-109g-14.pdf

Anmerkung: Die Angaben der MW50 Karte sind in BoX umgesetzt. (Für uns sind die Angeben für den DB 605 A wichtig. Seite 5 B. Entnahme der Sondernotleistung.)

Last Edit:3 Jahre 3 Monate her von Eisbär
Anhänge:
Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von Eisbär.
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goddee, JoeFox

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 2 Monate her #42793
von Eisbär
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goddee, DonKanaille, Feldjäger, JoeFox

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 2 Monate her #42829
Abwurf des Zusatzfahrwerk einer Bf 109 G-1 nach dem Start mit einer SC 500



von Eisbär
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Goddee, Link_Law

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 2 Monate her #42845
Russisches 7,62mm Maxim Vierlings MG zur Fliegerabwehr, Schussfolge ~ 2000 Schuss pro Minute (TAW Tiefenflak)



von Eisbär
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goddee

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 2 Monate her #42929
(Heute ohne Technik) Quelle: Schwert am Himmel, 5 Jahre deutsche Luftwaffe von 1940




Im ersten Weltkrieg hatte das Flugzeug zunächst die vornehmliche Aufgabe der Aufklärung. Hierzu war ein Flugzeug zumeist zweisitzig. Die Besatzungen bestanden aus einem Piloten und einem Navigator. Letzterer bediente sich einer groben Koppelnavigation mit Flugkarte, Daumen, Uhr und Kompass. Die grobe Koppelnavigation nannte man Franzen.
Die Herkunft dieser Begrifflichkeit entstammt der Sprechgruppe „Franz“ im deutschen Flugfunk. Diese Sprechgruppe war für die Navigatoren der Flugzeuge zuständig. So bürgerte sich also der Name Franz für den Navigator ein. Den Flugzeugführer nannte man übrigens Emil. So war der Sprachgebrauch für gewöhnlich: „Mein Franz und ich“ bzw. „Mein Emil und ich.“ Verirrte sich nun eine Besatzung, so lag die Last beim Franz, weshalb der Emil schon mal sagen konnte, dass sich sein Franz „verfranzt“ habe.
von Eisbär
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Pega, Goddee, Deciman, UrSau, Feldjäger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Pylon antwortete auf Technisches Lexikon

Posted 3 Jahre 2 Monate her #42932
Und Klaus, natürlich der Bordschütze
von Pylon
Folgende Benutzer bedankten sich: Feldjäger

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Kruger
Ladezeit der Seite: 1.828 Sekunden