ein (sehr!) guter Joystick?

ein (sehr!) guter Joystick? wurde erstellt von Spikes

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5776
Hallöchen,

habe von euch ein youtubevideo über IL2-CloD entdeckt - und ich denke bei euch bin ich an der richtigen adresse.

ich spiele schon eine ganze weile immer mal wieder ganz gerne flugsimulationen - angefangen damals mit de.wikipedia.org/wiki/Aces_over_Europe .

damals besaß ich auch einen joystick. heute nun nichtmehr und so quäle mich da mit der maus herum - man glaubt es kaum.

ich beabsichtige nun ein wirklich grundsolides knüppelchen zu kaufen. ich glaube, dass eure langjährige erfahrung da den testberichten um einiges vorraus ist.

finanziell hätte ich auch keine scheu, einen thrustmaster warthog anzuschaffen - wenn dessen qualität den preis rechtfertigt im vergleich zur konkurrenz.
auf keinen fall soll es ein labbriger knüppel mit unerreichbaren "randzonen" sein. es soll sich um eine langlebige investition handeln.

welches gerät könntet ihr mir da empfehlen? mit welcher hardware habt ihr gute erfahrungen gemacht?

vielen dank schonmal im vorraus! :cheer:
von Spikes

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Continu0 antwortete auf ein (sehr!) guter Joystick?

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5777
Soviel ich weiss, ist der Thrustmaster ein sehr guter Joystick. Ich hab ihn nie in den Händen gehabt, aber er scheint ein starkes Stück zu sein.
Du könntest dir aber jetzt auch den Saitek X55 Rhino zulegen. Der scheint auch hochwertig zu sein. Das Problem ist, dass es ihn noch nicht lange gibt und so noch keine langzeit-Testberichte vorhanden sind. Vielversprechend sieht er aber aus...
Last Edit:9 Jahre 11 Monate her von Continu0
Letzte Änderung: 9 Jahre 11 Monate her von Continu0.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Bendwick antwortete auf ein (sehr!) guter Joystick?

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5779
Ich nutze seit ein paar Jahren das X52 Flight Control System spiele aber auch mit dem Gedanken, mir den Thrustmaster Warthog zuzulegen. Insbesondere da ich die umfangreichen Programmierfähigkeiten der Saiteksysteme kaum nutze war der X52 für mich wohl nicht die wirklich richtige Wahl. Zu diesem Thema sollte sich mal JG4_Schneeweiss äußern, der kennt sich in dem Bereich "Saitek" wohl am besten aus. Mir ist die Steuerung des X52 bei sehr feinen Steuerungsmanövern aufgrund des Platte-Feder-Funktionsprinzips des Joysticks manchmal etwas zu hakelig. Dieses Problem soll, nach Aussagen einiger Geschwadermitglieder, jedoch bei dessen Nachfolger (X52 Pro) behoben worden sein. Der Warthog wird u.a. von JG4_Alter_Fritz genutzt und bisher habe ich von ihm keine Klagen gehört. Grundsätzlich kann man wohl sagen, dass es bei diesen hochpreisigen Systemen wohl keine wirklich schlechten Sticks gibt. Es ist vielmehr eine Frage des Geschmacks bezüglich Programmierung, Optik, Kompatibilität und natürlich darf auch der finanzielle Rahmen nicht vergessen werden. insbesondere wenn man bedenkt, dass durch zusätzliche Teile wie Ruderpedale oder Track-IR schnell mal ein 500-Euro-Schein über die Ladentheke wandern kann. Aber wie Du bereits geschrieben hast, bei Fliegerfans handelt es sich üblicherweise um langfristige Investitionen und wer billig kauft, kauft eh doppelt.

Liebe Grüße
Zum Verlieren sind wir nicht fähig, wir müssen besiegt werden.

Last Edit:9 Jahre 11 Monate her von Bendwick
Letzte Änderung: 9 Jahre 11 Monate her von Bendwick.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Schneeweiss antwortete auf ein (sehr!) guter Joystick?

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5790
Also ich nutze seit Jahren nur Saitek, mittlerweile bin ich bei dem x52 Pro angekommen und kann diesen Joystick uneingeschränkt empfehlen ! Die beschriebene Problematik von Bendwick was das Hackeln angeht war bereits bei x45 so und wurde beim x52 nicht beseitigt. (die man im übrigen beheben kann wenn man die Federn mit kabelbinder entlastet) Der Pro dagegen ist jetzt nach 2 Jahren Bedienung immer noch so genau und präzise wie am ersten Tag. Durch seine vielseitigen Programmierungsmöglichkeiten kann man für jede Maschine sogar sein eigenes Profil erstellen oder halt für verschiedene Spiele. Der Joystick ist sehr stabil und gut verarbeitet, hat ein doppelfederungssystem. Es gibt sogar für manche simulatoren eine mdf (so heisst die glaub ich) einheit die man nutzen kann (funktioniert aber nicht für COD).

Da hackelt nichts und man kann auch die z achse (also fürs Ruder) sperren wenn man mit pedalen fliegen will. Für die Pedalen nutze ich die saitek combat pedals.

Wenn ich mitkriegen sollte das es den irgenwann nicht mehr geben sollte, kaufe ich mir vorher noch zur Reserve davon welche ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Gotha229 antwortete auf ein (sehr!) guter Joystick?

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5791
Ich hab den Saitek X52 ohne Pro, wobei ich mehr oder weniger ein Sonntagsmodell erwischt habe. Zuerst fing es mit einer LED an einer Taste an, die nicht mehr leuchtet, bzw flackert, was mich nicht juckt, da ich die eh aus mache.
Dann, vor ca. einem Jahr, fing der Joystick in Spielen an unkontrolliert mit dem Seitenruder auszuschlagen. Das Problem kommt beim X52 wohl öfters vor, da das elektronische Bauteil, was die Drehbewegung um die Hochachse aufnimmt verstaubt. Wenn man weiß, wie reparieren ist das kein Problem und funktioniert heute auch wieder 1A.
Nur fallen seitdem langsam auch die Drehregler am Schubhelbel und zeitweise auch der ganze Joystick aus.
Was ich sonst über die Serie in verschiedenen Foren gehört habe, war allerdings nur Gutes (bis auf das Seitenruderproblem).
Wenns allerdings am Geld nicht liegen soll, dann kann man ja auch gleich zur besser verarbeiteten Pro-Serie, dem X55 oder dem Warthog greifen.
Wenn meiner vollends den Geist aufgibt, wird's bei mir als nächstes wohl der X55.
von Gotha229

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

sKylon antwortete auf ein (sehr!) guter Joystick?

Posted 9 Jahre 11 Monate her #5793
Und wenn es nicht unbedingt ein HOTAS-System sein muss, dann kann und muss man den Thrustmaster T16000 empfehlen. Arbeitet ebenfalls mit Hall-Sensoren anstatt Potis und ist supergenau.
Habe für meinen unter 40€ bezahlt und habe jetzt keine Ausreden mehr wenn ich daneben schieße.
von sKylon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 1.572 Sekunden