Flugschule der 5.Staffel

Eisbär antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42004


With the necessary gunnery skills, an HS 129 Pilot could often destroy or disable a T-34 (far left),
or even heavier tanks, such as the KV-2 (left), with just two or three well aimed armor-piercing rounds.

Quelle: HS 129 Panzerjäger, von Martin Pegg
Last Edit:3 Jahre 6 Monate her von Eisbär
Anhänge:
Letzte Änderung: 3 Jahre 6 Monate her von Eisbär.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Qetzalcoatl antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42005
Also bezüglich eines T-34 kann ich es nicht wirklich einschätzen, aber einen KV-2 mit der Henschel entscheidend zu beschädigen, halte ich für fast unmöglich. Hier ist offenbar auch der Hauptschaden im Kettenbereich, was mich eher eine andere Beschädigungsquelle vermuten lässt. ;-)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42006
Aufgrund der hohen Mündungsgeschwindigkeit der MK 103 eignete sie sich bei Verwendung von panzerbrechender Munition
(mit Projektilkern aus Wolframcarbid) besonders zur Bekämpfung von gepanzerten Bodenzielen.
Mit panzerbrechender Wolframmunition bestückt konnte die MK 103 den Turm und die Seitenpanzerung
des schweren sowjetischen KW-1-Panzers durchschlagen. Diese Munition war allerdings selten verfügbar.
von Eisbär

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Qetzalcoatl antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42007
Also dem Piloten, dem das gelang, muss man dann wohl doch unter Gefechtsbedingungen zusätzlich eine gehörige Portion Glück bescheinigen. Die KV-1 und KV-2 waren schon eine Hausnummer für sich. Beide hatten offenbar am Turm durchgängig eine Panzerung von 7.5 cm.

Quelle: Boris Kavalerchik "The Tanks of Operation Barbarossa"

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eisbär antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42008
Stimmt, das war etwas für Experten. Die seltene Wolframmunition (Rohstoffmangel) bekamen tatsächlich nur ausgewählte Piloten



Quelle Munition: L.Dv. 4000/10; Munition für Fliegerbordwaffen von Juni 1944
von Eisbär
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: Qetzalcoatl, UrSau, DonKanaille

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Qetzalcoatl antwortete auf Flugschule der 5.Staffel

Posted 3 Jahre 6 Monate her #42009
Der Lesbarkeit halber hier noch ein Weblink für die Munition aus der Dienstvorschrift:

michaelhiske.de/Wehrmacht/Luft/Luft/LDV_...SERIE_M/BLATT_05.HTM
Folgende Benutzer bedankten sich: Goddee, UrSau

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: Kruger
Ladezeit der Seite: 1.703 Sekunden